Amazon und Ebay sollen für Steuerbetrüger haften

Weil Onlinehändler ihre Umsatzsteuer nicht abführen, entsteht dem Bund ein Schaden von Hunderten Millionen Euro. Nun sollen große Verkaufsportale für etwaige Verstöße ihrer Nutzer haftbar gemacht werden. Internetkonzerne wie Amazon und Ebay sollen in Deutschland künftig haften, wenn bei Verkäufen über ihre Plattformen die Umsatzsteuer unterschlagen wird. Die Betreiber seien dafür zuständig, dass die gesetzlichen Vorschriften eingehalten würden, heißt es in einem der Nachrichtenagentur Reuters vorliegenden 15-seitigen Bericht, den die Steuer-Abteilungsleiter der Finanzministerien von Bund und Ländern in dieser Woche vereinbart haben. Die neuen Regeln sollen sich demnach an den Vorschriften in Großbritannien orientieren.

Mehr dazu in Spiegel Online unter folgendem Link:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/amazon-und-ebay-sollen-fuer-steuerbetrug-beim-online-handel-haften-a-1178404.html

Billigwein vom Discounter

2,40€ für eine Flasche: Woher kommt Deutschlands Discounter-Wein? Eine Flasche Wein bekommt man mittlerweile schon für weniger als zwei Euro. Wie geht das? Der „WDR“ hat sich bei einer der größten Weinkellereien Deutschlands umgesehen, die Supermärkte und Discounter beliefert. Mehr dazu auf folgendem Originalartikel von Stern Online:

http://www.stern.de/wirtschaft/billig-wein-vom-discounter–wo-kommt-der-ueberhaupt-her–7391944.html

Großkellerei Ackermann kauft Château de Sancerre

Die Großkellerei Ackermann (80 Mio € Jahresumsatz) kauft Château de Sancerre, Sancerre für 20 Mio € . Weitere Weingüter die zum Konzern gehören:

  • Château la Varière (120 ha)
  • Domaine de la Perruche (40 ha)
  • Donatien-Bahuaud (Muscadet)
  • Monmousseau (Touraine)
  • Jean-Paul Couamais (Vouvray)
  • Les Celliers du Prieuré (Anjou)
  • Drouet-Frères (Muscadet)

Artikel und weitere Infos unter folgendem Link: http://www.vitisphere.com/actualite-85432-Ackerman-se-positionne-sur-Sancerre.htm